Nadja2Nadja3Titelbild Nadja954696_587095204664575_2069154877_n

Nadja Schlecht, lizenzierte Trainerin Dual-Aktivierung®, Equikinetic® und Equiplace® nach Michael Geitner

Pferde begleiten mich schon mein ganzes Leben – bereits mit zwei Jahren saß ich auf einem Pony und es konnte für mich nicht schnell und wild genug sein. Mit der Folge, dass ich auch mit zwei Jahren meinen ersten Sturz aus dem Sattel erlebte.

Mit 13 Jahren erfüllte sich mein Herzenswunsch: ein eigenes Pony.

Auch heute noch begleitet mich mein Pony Laura mit eigenem Charakter und vielen schönen gemeinsamen Erlebnissen. Ganz besonders finde ich, dass Laura auch die Mutter meines zweiten Pferdes Loony ist. Mit Loonys Geburt im Jahr 2008 begann eine schöne gemeinsame Geschichte mit allen Höhen und Tiefen – dies ist letztlich auch der Grund, warum ich Trainerin bei Michael Geitner bin.

Auf der Suche nach einem geeigneten Training für meine stoffwechselkranke Stute entdeckte ich Michael Geitner. Ich wollte unbedingt mehr über die blau-gelbe Arbeit und den Muskelaufbau erfahren. So besuchte ich im Jahr 2013 gemeinsam mit meiner Stute Loony Michael Geitner 8 Tage auf seiner Ranch in Rechtmehring.

Begeistert und überzeugt von den sichtbaren Erfolgen nicht nur bei Loony, sondern auch bei anderen Pferden, absolvierte ich 2014 die Ausbildung zur „Geitnner“-Trainerin.

Seither ist für mich Equikinetik bzw. die blau-gelbe Welt das Erfolgsrezept. Und meine beiden Pferde sind heute gesund…!

Mir liegt sehr viel daran, mein blau-gelbes Wissen an euch weiterzugeben und meinen Teil zum Wohlergehen der Pferde beizutragen.

Neben Laura und Loony gehören zu unserer Familienbande meine Tochter Mia (geb. im Mai 2015), mein Sohn Felix (geb. im Februar 2017) und mein Mann Jens, die mich häufig bei meiner Arbeit unterstützen.

Damit ich mein Pferdewissen kontinuierlich erweitern kann, besuche ich regelmäßig Weiterbildungen und Kurse bei diesen Trainern:
Michael Geitner, Alexandra Schmid, Corinna Lehmann, Susanne Lohas, Leonie Müller und Sabine Heinrich.

Ganz neu freue ich mich über die Zusammenarbeit mit Jana Edelmann und Wolfgang Klein: